Barcelona


Allgemeines zu Barcelona:

Barcelona ist eine wunderschöne Stadt und immer eine Reise wert.

Trotz Großstadt mit über 3 Millionen Einwohner herrscht doch ein durchaus mediterraner Flair.
Man hat einfach das Gefühl im Urlaub zu sein, wenn man durch die engen Gassen schlendert, in Cafes sitzt, Gaudi's Kathedrale die sich zahlreich auf den Ramblas aneinander reihen, oder am künstlich angelegten Stadtstrand seine Siesta verbringt. Was Barcelona besonders sympathisch macht, sind die kleinen individuellen Läden und Restaurants in den alten Gassen, imposanten Kathedralen, zahlreiche Museen und herrschaftlichen Gebäuden überwiegend im Gotischen Stil.
Hier hat vor allem der Künstler Gaudi seine Visitenkarte hinterlassen und mit seinen werken der Stadt seinen Stempel aufgedrückt.

Natürlich merkt man an der ein oder anderen Stelle das es sich bei Barcelona um eine Großstadt handelt, die sich sehr auf den Tourismus fixiert hat. In den Gastronomiebetrieben nahe den Touristenattraktionen sind die Preise teilweise doppelt so hoch als in den etwas abseits gelegenen Restaurants.
Die Ruhe am Strand wird häufig durch geschäftstüchtige Getränkeverkäufer gestört, auf den Straßen herrscht emsiger Betrieb und im Stadtbild findet man das ein oder andere gewöhnungsbedürfte architektonische Meisterwerk.

Empfehlungen rund um Unterkunft und wie man einen 3-Tages Trip bestenfalls ausnutzt....


Leider ist ein Hotelzimmer in Barcelona nicht sehr preisgünstig. Deshalb empfehle ich in eines der günstigen Hostels abzusteigen, wenn man keine großartigen Ansprüche an Zimmereinrichtung und Frühstücksbuffet stellt. Von der Lage her kann es auch etwas außerhalb des Zentrums liegen, da Metrotickets zum einen sehr günstigen Preis zu erwerben sind (10 Fahrten etwa 7,20 Euro, Stand Aug 08), und man in der Regel auch nie länger als 5-10 min auf die nächste U-Bahn warten muss. Samstags fahren diese sogar die ganze Nacht durch.

Wer möglichst viel von Barcelona sehen möchte, sollte sich schon 3-4 Tage Zeit nehmen.
Blick auf Barcelona
Einen ersten guten Überblick erhält man wenn man mit den Doppeldecker Stadtrundfahrt Bussen sich verschiedene Sehenswürdigkeiten anschaut. Ein Tagesticket kostet 20 €, 2 Tage 26 Euro (Stand Aug 08), und man kann beliebig oft ein- und aussteigen.
Attraktionen sind zum Beispiel der Hafen inklusive des Kolumbusdenkmales, das FC Barcelona Stadion, die Parks und es lohnt sich besonders auch mal in die Berge zu fahren, hier hat man eine tolle Aussicht auf die Stadt.

Eine Besichtung des Herzstücks von Barcelona, der Sagrada Familia, lohnt sich zwar auch, jedoch ist der Eintritt mit 7 Euro nicht gerade gering, um eine in der Bauphase befindliche Kirche von innen anschauen zu dürfen. Will man per Aufzug auf einen der Türme hochfahren, muss man (neben weiteren 2,50 Euro) sehr viel geduld mitbringen; bis über 2 Stunden Wartezeit darf man hier einkalkulieren.... Ob es sich lohnt können wir nicht beurteilen, wir haben es vorgezogen uns nicht die Beine in den Bauch zu stehen. Andererseits muss man auch sagen, dass dieses Meisterwerk von Gaudi der zentrale Anziehungspunkt für Touristen ist - wenn man dieses Werk nicht gesehen hat, dann hat man Barcelona praktisch nicht gesehen....


Weiterhin sollte man sich auch Abends bei Dunkelheit auf den Weg machen Barcelona zu erkunden. Es locken zahlreiche Bars, Cafes, Restaurants, Clubs und auch ein Ausflug an den Strand ist empfehlenswert.
Der Strand sieht übrigens in Wirklichkeit deutlich schöner aus, als er auf den Foto's in meinem Album rüberkommt, definitiv einen Besuch wert
Dort darf man bis Mitternacht verweilen, was zahlreiche Einheimische und Touristen auch in Anspruch nehmen.